Herzlich willkommen!

Liebe Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter,

herzlich willkommen im internen Bereich für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der St. Barbara-Klinik und des St. Josef-Krankenhauses.

Über diese Plattform möchten wir Ihnen die Möglichkeit geben, die Mitarbeiterinformationen, Videobotschaften oder Schulungsfilme unkompliziert erreichen und nutzen zu können.

Bitte beachten Sie, dass die Informationen nur für Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter unserer beiden Standorte bestimmt sind und damit sowohl die Zugangsdaten als auch die Informationen nicht an Dritte weitergegeben werden dürfen!

Sie haben Fragen, Wünsche oder Anregungen? Dann melden Sie sich gerne bei uns!

Das Team der Klinikkommunikation

Aktuelles

Ergebnisse der Befragung zum Corona-Krisenmanagement

Zunächst nochmals ein herzliches Dankeschön an alle Teilnehmenden der Covid-19-Umfrage! Nach der Auswertung erhalten Sie wie versprochen den aus der Befragung abgeleiteten Handlungsbedarf und die geplanten Maßnahmen. Die Auswertung der Multiple-Choice-Fragen sowie Freitextantworten (kategorisiert nach Themen) haben wir im Internen Bereich der Webseite für Sie hinterlegt. 

Handlungsbedarf 1: Verbesserung der Vermittlung relevanter Informationen

Maßnahmen: Alle relevanten Informationen werden nach wie vor über den Corona-Newsletter mitgeteilt. Zusätzlich zur Mail an den Verteiler „Alle“ planen wir weitere Verteilmöglichkeiten  für den Newsletter (z.B. E-Mail-Accounts für alle Stationen). Darüber hinaus werden die Informationen als Print-Version für alle Stationen und Bereiche zur Verfügung gestellt.

Handlungsbedarf 2: Sicherstellung eines ausreichenden Bestands an Schutzkleidung und Desinfektionsmittel

Maßnahmen:Grundsätzlich war die Versorgungssituation mit Schutzkleidung und Desinfektionsmittel zu Beginn der Pandemie für alle Kliniken bundesweit eine Herausforderung. Wir stehen in kontinuierlichem Austausch mit dem moc und aktuell verfügt die Klinik über ausreichend Schutzmaterialien, um nicht erneut in Engpässe zu geraten.

Handlungsbedarf 3: Verbesserung der interdisziplinären Zusammenarbeit bei Corona-Patienten

Maßnahmen: Zu Beginn der Pandemie gab es durch eine unzureichenden Dokumentation Unsicherheiten bei aufgenommenen Patienten, die vor allem auf die mangelnde Differenzierung zwischen gescreenten Patienten und Corona-Verdachtsfällen zurückzuführen sind. Die Corona-Dokumentation wurde mittlerweile so optimiert, dass der „Corona-Status“ jederzeit in Orbis eingesehen werden kann. Um mehr Transparenz über die Situation in unserer Klinik zu schaffen, zeigen wir in den zukünftigen Ausgaben des Infoletters jeweils die Verlaufskurve von Covid-Patienten in unserer Klinik.

Handlungsbedarf 4: Die Besuchsregeln

Maßnahmen:Gerade zu Beginn waren die Besuchsregeln Gegenstand von Diskussionen und Beschwerden. Mittlerweile haben sich die Regeln jedoch gut etabliert. Angesichts der dynamischen Lage bei der Entwicklung von Infektionszahlen sehen wir die Regelung – die mit den anderen Hammer Kliniken abgestimmt ist - als besten Kompromiss zwischen Sicherheit und Offenheit.

Handlungsbedarf 5: Kontrolle von beschlossenen Maßnahmen

Maßnahmen: Wie wir häufig betonen, ist die Einhaltung der Abstands- und Hygieneregeln nach wie vor von höchster Bedeutung. Wir sollten mit gutem Beispiel voranzugehen und Personen bei Bedarf höflich und respektvoll an die Regeln erinnern. Als kleine Helfer dienen in Kürze neue Buttons, die wir wieder an alle Stationen und Bereiche verteilen.

 „HAM – Hygiene – Abstand – Masken“ ist das Motto und natürlich „Ihr seid – mit Abstand – die Besten!“ Und das meinen wir ganz im zweideutigen Sinne des Satzes!!

Handlungsbedarf 6: Einbeziehung der Mitarbeiter „an der Basis“ in Beschlüsse.

Maßnahmen:Zu Beginn der Corona-Pandemie waren sowohl das epidemiologische Geschehen als auch die gesetzlichen/ politischen Vorgaben in höchstem Maße dynamisch. Darüber hinaus sind in einem Krisenfall – wie es während der Hochphase der Corona-Pandemie der Fall war – schnelle Entscheidungen erforderlich. Da ist es nur schwer möglich, auf die Schnelle ein breites Meinungsbild einzuholen.

Aber natürlich sind wir von Seiten der Geschäftsführung, des QMs und der Pflegedienstleitung jederzeit offen für Ihre Anregungen und Verbesserungsvorschläge! Bitte melden Sie sich gerne bei unserem QM-Team (Frau Kosubek (9703), Herrn Mendel (9705) oder Frau Nieländer (9706)), wenn Sie Ideen haben, wie Abläufe und Prozesse verbessert werden können.

Benutzeranmeldung

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden
Anmelden

Kontakt Klinikkommunikation

Alexandra Janiel (Tel. 1184 | ajaniel(at)barbaraklinik.de)
Julia Kuhn (Tel. 1107 | jkuhn(at)barbaraklinik.de)
Tanja Strätker (Tel. 1182 | tstraetker(at)barbaraklinik.de)