Willkommen im Brustzentrum Hamm

 

 

Was ist das Brustzentrum?

Das Brustzentrum Hamm wurde 2005 als eines der ersten in NRW zertifiziert. Es gehört zu den größten in NRW und hat sich seit seiner Ernennung als leistungsstarkes Zentrum mit Einzugsgebiet weit über die Region hinaus etabliert. Behandlungs-, Prozess- und Dokumentationsqualität erlangen im deutschlandweiten Vergleich Spitzenpositionen. Das Zertifikat ist Ausdruck einer hohen Versorgungsqualität unserer Patientinnen. Es wird von der Ärztekammer Westfalen-Lippe verliehen und wird alle drei Jahre neu erworben.

Heute erreichen wir eine sehr hohe Heilungsrate bei Brustkrebserkrankung. Gleichzeitig setzen wir immer schonendere Therapieverfahren ein. Dies und die Zufriedenheit unserer Patientinnen zeigen uns, dass wir gemeinsam einen zukunftsfähigen Weg eingeschlagen haben.

Die Diagnose einer Brustkrebserkrankung, der Therapieplanungsprozess und letztlich die erfolgreiche Behandlung erfordern ein hoch spezialisiertes Experten-Team aus Ärzten verschiedener Fachrichtungen, spezialisierten Pflegekräften und Mitarbeitern vielfältiger Dienste (u. a. Psychoonkologie, Seelsorge, Physiotherapie, Sozialberatung).

Dabei stehen Sie als Mensch mit Ihren Ängsten und Gefühlen von Hoffnungslosigkeit und Überforderung im Mittelpunkt unserer Fürsorge. Verlässlichkeit, Kompetenz und umfassende Aufklärung kennzeichnen unsere Haltung. In einem kontinuierlichen Beratungsprozess erarbeiten wir mit Ihnen zusammen die für Sie optimale Behandlung.

Unser Ziel ist, Sie selbst zu einer starken und aktiven Partnerin im Behandlungsprozess zu ertüchtigen.

Aktuelles aus dem Brustzentrum

„Zurück in die Normalität“

 

Rund 55 Frauen tauschten sich in der St. Barbara-Klinik Hamm-Heessen über Wege zurück ins normale Leben nach einer Brustkrebserkrankung aus.

 

 

Brustkrebs ist eine Erkrankung, die das Leben verändert. Nach dem Schock über die Diagnose und der anstrengenden Zeit der Akutbehandlung ist es für viele Patientinnen eine Herausforderung, den Weg zurück ins normale Leben zu meistern. Rund 55 Frauen tauschten sich am vergangenen Wochenende beim Forum Brustkrebs in der St. Barbara-Klinik aus. Dort konnten sie Möglichkeiten erfahren, wie sie nach der anstrengenden Therapie wieder zurück in den Alltag finden und die Lebensfreude wieder neu entdecken. Eingeladen dazu hatten das Brustzentrum Hamm sowie der Selbsthilfeverein „pro mamma“. Lesen Sie hier weiter