Teilnahme an einer klinischen Studie im Brustzentrum Hamm

In einem ausführlichen Gespräch werden die Details der Studie, wie der zu erwartende Nutzen, Verlauf und mögliche Risiken der Therapie, besprochen

Viele Patientinnen haben grundsätzlich die Möglichkeit an einer klinischen Studie teilzunehmen. Zuvor werden Ein-, und Ausschlusskriterien durch den jeweils verantwortlichen Arzt sorgfältig geprüft.
In einem ausführlichen Gespräch mit dem zuständigen Arzt erhalten Sie umfangreiche Informationen zu Sinn und Fragestellung der Studie und zu erwartendem Nutzen der Therapie. Sie werden aufgeklärt über Verlauf und mögliche Risiken der Therapie. Außerdem erhalten Sie eine ausführliche schriftliche Information, die Sie noch mal in aller Ruhe lesen sollten. Diese enthält auch den Hinweis auf eine grundsätzlich immer abgeschlossene Versicherung gegen unvorhergesehene Nebenwirkungen.
Wichtig: die Teilnahme an der Studie ist freiwillig.

Sind Sie einverstanden an der Studie teilzunehmen, ist Ihre schriftliche Einwilligung erforderlich. Haben Sie Ihr Einverständnis gegeben, werden ggf. noch zusätzliche Untersuchungen durchgeführt, über die Sie jedoch im Vorfeld informiert werden.
Eine wichtige Information: auch als Studienteilnehmerin haben Sie das Recht, die Therapie zu jedem Zeitpunkt abbrechen, ohne dass Ihnen Nachteile entstehen. Dies unterscheidet sich nicht vom Vorgehen außerhalb von Studien. Die Verträglichkeit der Therapie wird engmaschig überprüft. Sollte es zu Nebenwirkungen oder allgemeinen Belastungen kommen, die für Sie nicht akzeptabel sind, wird im Beratungsgespräch die für Sie sinnvollste Lösung gesucht. Dies kann eine Therapieverschiebung, eine Dosisverminderung oder auch den Abbruch der Therapie bedeuten.
Unsere langjährige Erfahrung mit der Durchführung von Chemotherapien (in und außerhalb von Studien) zeigt keinen Unterschied von Therapieabbrüchen in- und außerhalb von Studien.

Haben Sie die Behandlung abgeschlossen, befinden Sie sich in der Nachbeobachtungsphase (follow up). Sie müssen sich grundsätzlich bereit erklären, dass wir die Kontrolluntersuchungen, die in aller Regel durch Ihren Frauenarzt durchgeführt werden (zunächst ½-, später jährlich), dokumentieren. Zum Vorgehen werden Ihnen am Ende der Behandlung die Mitarbeiterinnen des Studiensekretariats Informationen gegeben.