Westfälisches Adipositaszentrum

Herzlich willkommen!

Sehr geehrte Damen und Herren,

viele Menschen in Deutschland und weltweit leiden unter einem extremen Übergewicht, das die Betroffenen häufig körperlich und seelisch stark belastet. Gewicht abzunehmen ist dabei oft nicht leicht. Reicht eine Gewichtsreduktion durch die Umstellung der Ernährungsgewohnheiten und des Bewegungsverhaltens nicht aus, kann eine operative Veränderung des Magen-Darm-Traktes die Gewichtsreduktion unterstützen. Wichtig ist dabei bereits im Vorfeld eine umfassende Beratung und die Erstellung eines individuellen Therapieansatzes.

Im Adipositaszentrum haben wir ein umfassendes Konzept zur operativen Behandlung krankhaft adipöser Patienten. Chirurgen, Internisten, Ernährungsberater, Psychologen, Selbsthilfegruppen, und Hausärzte arbeiten eng bei der Beratung, Vorbereitung und chirurgischen Behandlung der Patienten zusammen. Mit der OP ist die Therapie aber nicht abgeschlossen, sondern die Betreuung geht über Jahre weiter, um für die Patienten einen nachhaltigen Behandlungserfolg zu sichern.

Wir laden Sie herzlich ein, unser Behandlungskonzept und die Möglichkeiten, Voraussetzungen und Erfolge der Therapie kennen zu lernen. In unserer regelmäßig stattfindenden Informationsveranstaltung „Möglichkeiten der Adipositas-Chirurgie“ erfahren Interessierte und Patienten, welche Möglichkeiten, aber auch welche Risiken eine chirurgische Therapie bietet und welche Vorbereitung und Nachsorge für die Patienten wichtig ist. Wir stellen verschiedene Operationsverfahren vor und beantworten ausführlich die Fragen der Teilnehmer.

Herzlichst Ihr
Priv.-Doz. Dr. Ansgar Röhrborn und das Team des Adipositaszentrums

Ihre Ansprechpartnerin im Adipositaszentrum

Stefanie Wittek-Wunderlich

Koordination und Kontakt Adipositaszentrum,
Ansprechpartnerin Selbsthilfegruppen


Tel. 02381 961-1854
Fax 02381 961-1855
stefanie.wittek(at)josef-krankenhaus.de

 

Das Team des Adipositaszentrums

Aktuelles & Termine des Adipositaszentrums

Zu den Neuigkeiten