Dienstag, 08.05.2012 Aktuelles*Pressemeldungen

St. Barbara-Klinik informiert: Erkrankung der Atemwege

Die chronische Bronchitis (COPD) hat sich zu einer Volkskrankheit entwickelt. Die St. Barbara-Klinik informiert am Dienstag, 15. Mai, ab 18 Uhr über aktuelle Therapiemöglichkeiten der chronischen Erkrankung.

COPD ist eine schleichende Erkrankung der Atemwege und bedeutet eine dauerhafte Verengung der Bronchien. „Die wichtigsten Symptome sind Auswurf, Husten und Atemnot“, erläutert Referent Dr. Thomas Pladeck, Leiter des Departments Pneumologie, Schlafmedizin und Infektiologie der St. Barbara-Klinik. Nahezu 15 Prozent der Deutschen über 40 Jahre leiden an dieser Krankheit.

Durch verschiedene Behandlungsstrategien kann dabei Patienten heute zunehmend besser geholfen werden.

Der Patientendienstag zeigt die aktuellen Therapiemöglichkeiten auf und geht auch auf die Zusammenhänge von Lunge und Umwelteinflüssen ein.

Die Informationsveranstaltung bietet Patienten, Angehörigen und anderen Interessierten somit die Möglichkeit, sich umfassend zu informieren und auf individuelle Fragestellungen einzugehen. Die Veranstaltung findet in den Konferenzräumen (Untergeschoss) der St. Barbara-Klinik statt, eine Anmeldung ist nicht erforderlich.