Montag, 08.03.2010 Pressemeldungen

St. Barbara-Klinik Hamm-Heessen und St. Josef-Krankenhaus Hamm-Bockum-Hövel mit neuem Internet-Auftritt

Informativ, übersichtlich, nutzerfreundlich:

Mehr Angebote für Patienten, Besucher und Ärzte

Start frei für die neuen Internet-Auftritte: Winfried Behler, Leiter der Unternehmenskommunikation der Krankenhausträgerin Franziskus Stiftung, und Schwester Diethilde Bövingloh, Vorstandsmitglied der Stiftung, beim Mausklick.

Hamm/ Münster. Nach mehreren Jahren Online-Präsenz haben die St. Barbara-Klinik Heessen sowie das St. Josef-Krankenhaus Bockum-Hövel mit Beginn des Monats März ihre Internet-Auftritte modernisiert und noch nutzerfreundlicher gestaltet – gemeinsam mit den weiteren Krankenhäusern und Einrichtungen der Behinderten- und Altenhilfe, die ebenfalls in Trägerschaft der Franziskus Stiftung stehen. „Das Internet hat sich in jüngster Zeit technisch erheblich weiterentwickelt und die Informationsbedürfnisse und Ansprüche der Nutzer sind gestiegen“, so die Geschäftsführer Matthias Kaufmann aus Heessen und Joachim Stapper-Müer aus Bockum-Hövel. Diesen Impuls nehmen die Krankenhäuser der Franziskus Stiftung auf: Mit mehr Informationen, mehr Transparenz, klarer Navigation, Angeboten für spezielle Zielgruppen und vielen Möglichkeiten zu Dialog und Kommunikation.

„Vor dem Hintergrund der neuen technischen Möglichkeiten haben wir den Internetauftritt unserer Krankenhäuser und weiteren Einrichtungen modern, weitestgehend barrierefrei und übersichtlich gestaltet“, so Winfried Behler, Leiter der Unternehmenskommunikation der Franziskus Stiftung. Eine individuelle und passgenaue Navigation erleichtert die Orientierung in einer großen Informationsvielfalt und gewährleistet Übersichtlichkeit. Das neue Konzept trägt den Informationsbedürfnissen wichtiger Zielgruppen und den speziellen Profilen der einzelnen Häuser Rechnung.

Passgenaue Informationen
Die neuen Internetseiten richten sich insbesondere an Patienten, Besucher, Bewerber und einweisende Ärzte. Diese Gruppen finden unterschiedliche Einstiegsangebote auf den Webseiten vor. Insbesondere wurde die Einstiegsmöglichkeit über die behandelten Krankheitsbilder verbessert: Auf Vorschlagsbasis von wenigen eingegebenen Buchstaben erscheint ein Krankheitsbild, und es wird angegeben, in welchen Kliniken genau diese Krankheit behandelt wird.

Barrierefreiheit
Wie der bisherige Auftritt ist der neue ebenfalls weitgehend barrierefrei, so dass auch ge-handicapte Menschen Informationen abrufen können. Schriftvergrößerungen sowie der Verzicht auf Spezialeffekte und besondere Animationen sorgen für eine einfache Handhabung.

St. Barbara-Klinik Hamm-Heessen und St. Josef-Krankenhaus Hamm-Bockum-Hövel: Mitglieder einer „Hospital-Familie“
Die neuen Internetseiten sind eingebettet in das Erscheinungsbild der Franziskus Stiftung und dessen abgestimmte Grundstruktur. Unter dem Dach der Stiftung stehen 15 Krankenhäuser sowie sieben Behinderten- und Senioreneinrichtungen, in denen insgesamt etwa 10.000 Menschen tätig sind. Die Franziskus Stiftung ist die zweitgrößte konfessionelle Krankenhausgruppe Deutschlands und zählt zu den zehn größten überhaupt.

www.barbaraklinik.de
www.josef-krankenhaus.de
www.st-franziskus-stiftung.de

Pressekontakt:

St. Barbara-Klinik Hamm-Heessen GmbH
Öffentlichkeitsarbeit
Marion Kleditzsch
Tel. +49 (0)2381 / 681 1107
E-Mail

St. Josef-Krankenhaus Bockum-Hövel GmbH, Hamm
Öffentlichkeitsarbeit
Jan Stephan Schweda
Telefon: +49 (0)2381 / 961 869
E-Mail