Montag, 11.04.2016 Aktuelles*PressemeldungenPressemeldungen

Schilddrüsenwoche 2016

Die St. Barbara-Klinik Hamm-Heessen informiert zu den modernen Möglichkeiten der Diagnostik und operativen Therapie.

Die Schilddrüse und die Nebenschilddrüse sind zentrale Organe des Halses und haben vielfältige Wirkungen auf den Stoffwechsel und Organismus. Erkrankungen der Schilddrüse und Nebenschilddrüse kommen in der Bevölkerung relativ häufig vor und bei vielen Patienten wird eine Operation notwendig. Zu diesem Thema lädt die St. Barbara-Klinik Hamm-Heessen am 19. April zu einem Patientendienstag ein.

Die Schilddrüsen-OP ist eine der häufigsten Operationen und hat sich vom gefürchteten Eingriff mit großen Hautschnitten zu einer sicheren Operation mit geringen kosmetischen Auswirkungen entwickelt. In der Heessener St. Barbara-Klinik operiert Dr. Dr. Jürgen Abrams, Leitender Arzt der Abteilung für HNO-Heilkunde, Kopf-und Halschirurgie, plastische Operationen, endokrine Halschirurgie, seit vielen Jahren und mit großer Routine Patientinnen und Patienten an der Schilddrüse und Nebenschilddrüse. Mit mehr als 2000 Eingriffen auf diesem Gebiet gehört er national und international zu den erfahrensten Operateuren. Die Operationstechniken sind dabei kontinuierlich weiterentwickelt worden und mittlerweile kann bei einem Großteil der Patienten die Schilddrüse über einen minimalen Zugang entfernt werden. „Bei vielen Patienten, die mittels dieser sogenannten „minimal scar incision“ operiert werden, verbleiben durch die kosmetisch günstigen Schnitte nur noch sehr unauffällige oder gar nicht sichtbare Narben. Weitere Vorteile dieser Methode sind die sehr niedrigen Komplikationsraten und die Schonung des Gewebes rund um die Schilddrüse sowie ein sehr kurzer Krankenhausaufenthalt“, erläutert Abrams die Möglichkeiten der heutigen Operationstechnik. Nach einer Einführung in die Aufgaben und die Erkrankungen der Schilddrüse werden in dem Vortrag die operativen Möglichkeiten erläutert.

Der Patientendienstag beginnt um 18 Uhr im Konferenzraum 1 (Untergeschoss) der St. Barbara-Klinik Hamm-Heessen. Der Eintritt ist kostenfrei; eine Anmeldung ist nicht erforderlich.