Montag, 31.10.2011 Aktuelles*Pressemeldungen

Patientendienstag: Wenn der Bluthochdruck an die Nieren geht

Bluthochdruck ist eine der häufigsten Ursachen für Nierenschäden, die im Krankheitsverlauf eine Dialyse erfordern. Mit einem Patientendienstag am 8. November um 18 Uhr informiert die St. Barbara-Klinik über Anzeichen, Risiken und Therapiemöglichkeiten.

Bluthochdruck führt selbst zur Nierenschädigung und verschlechtert eine schon vorhandene Nierenerkrankung anderer Ursache. „Wir werden über Möglichkeiten der Früherkennung sprechen wie auch über die Weiterbetreuung und Behandlung von Patienten mit Nierenschwäche“, erläutert Referent Dr. Hans Pfleiderer, Chefarzt der Abteilung für Nieren- und Hochdruckkrankheiten der St. Barbara-Klinik  Hamm-Heessen. Auch das aktuelle Thema der Nierentransplantation, zum Beispiel durch eine Lebendspende, werde vorgestellt. Die Informationsveranstaltung bietet Patienten, Angehörigen und anderen Interessierten somit die Möglichkeit, sich umfassend zu informieren und auf individuelle Fragestellungen einzugehen. Die Veranstaltung findet in den Konferenzräumen (Untergeschoss) der St. Barbara-Klinik statt, eine Anmeldung ist nicht erforderlich.