Montag, 26.06.2017 Pressemeldungen

Offene Türen zum 50-jährigen Jubiläum in der St. Barbara-Klinik Hamm-Heessen

Am 02. Juli bietet die Klinik offene Türen, Führungen und viel Programm

Hamm-Heessen. Feste sind zum Feiern da – und so wird auch das 50-jährige Jubiläum der St. Barbara-Klinik Hamm-Heessen groß gefeiert. Bereits am 13. Juni wurden geladene Gäste mit einer Mischung aus Film und Diskussionsrunden überrascht – als nächster Programmpunkt im Jubiläumsjahr folgt ein Tag der offenen Tür.

Als einer von zwei Standorten der St. Barbara-Klinik Hamm GmbH ist die St. Barbara-Klinik Hamm-Heessen eine Institution in Hamm. Gelegen am Heessener Wald sorgen die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter nun bereits seit 50 Jahren für das Wohl ihrer Patientinnen und Patienten. Für das entgegengebrachte Vertrauen möchte sich die Klinik nun bedanken. So heißt es im Jubiläumsslogan: „Vielen Dank für ein halbes Jahrhundert Vertrauen“. Und wie kann man das besser feiern als mit einem Tag der offenen Tür?

Der Tag beginnt um 10 Uhr mit einer heiligen Messe, die im Park der Klinik gefeiert wird. Musikalische Begleitung darf da natürlich nicht fehlen. Die Musikgruppe Querbeet aus Ahlen unter der Leitung von Martin Göcke wird den Gottesdienst musikalisch gestalten.

Direkt im Anschluss, ab 11 Uhr öffnet die Klinik für alle Interessierten ihre Türen. Bis 16 Uhr haben Interessierte die Möglichkeit, sich in Vorträgen und Führungen zu informieren, Einblicke in die Räumlichkeiten zu bekommen, die sonst nicht einzusehen sind (wie z. B. in der Radiologie und Dialyse) oder viele Aktionen mitzumachen.

Ein ganz besonderer Gast an diesem Tag ist Otmar Alt, der mit seiner Stiftung vor Ort sein wird, um mit den Besuchern kreativ zu werden. Die Otmar Alt Stiftung feiert dieses Jahr ebenfalls Jubiläum. Bereits vor einigen Wochen hat Alt ein Kunstwerk von und für die Klinik entworfen. Am Tag der offenen Tür wird er die Besucher dazu anregen, selbst künstlerisch tätig zu werden, und die Vorlage weiter zu gestalten. Die Kunstfreunde werden hinterher einen echten „Otmar Alt“ nach Hause mitnehmen können. Passend zur Mal-Aktion zieren einige Kunstwerke von Otmar Alt das Foyer der Klinik und sorgen für ein passendes Ambiente.

Auch für Kinder bietet der Tag der offenen Tür einige Highlights. Die Teddyklinik öffnet ihre Pforten und lädt alle Kinder ein, mitgebrachte, aber auch vorhandene flauschige Patienten zu verarzten. Viele Spielmöglichkeiten, eine Hüpfburg oder aber die Schatzsuche im Stroh sorgen für Spannung, Spiel und Spaß.

Ein weiteres Highlight für Erwachsene ist ein begehbares Darmmodell vor dem Haupteingang der Klinik. Im größten Darmmodell Europas kann man Wissenswertes über den menschlichen Darm und über mögliche krankhafte Veränderungen im Inneren des Darms, die sich zu Darmkrebs entwickeln können, erfahren. Wer eher praktisch orientiert ist, ist beim Flugsimulator oder beim Segway-Parcours bestens aufgehoben. Die Feuerwehr ist ebenfalls mit Einsatzwagen vor Ort und simuliert Notfallsituationen.

Märchenhaft wird es beim Auftritt von FabulART. Erzählkünstlerin Tanja Schreiber und Gitarrist Guido Rybotrsch entführen ihre Zuhörer am 02. Juli mit „Märchen und Geschichten vom Heilen“ in eine Welt der zauberhaften Worte.

Der Tag der offenen Tür findet am 02. Juli 2017 von 11 – 16 Uhr in der St. Barbara-Klinik statt. Die heilige Messe wird um 10 Uhr im Park der Klinik gefeiert, bei wechselhaftem Wetter in der Kapelle. Für das leibliche Wohl ist gesorgt. Das genaue Programm finden Sie hier.