Montag, 30.10.2017 Pressemeldungen

Zweite Mediziner- und Studentennacht auf Schloss Oberwerries

Am Freitag ging die Mediziner- und Studentennacht auf Schloss Oberwerries in die zweite Runde. 120 Studierende sind aus Münster und Bochum angereist, um einen gemeinsamen Abend zu verbringen. Dieses Jahr warteten wieder viele Trainings und Simulationen auf die angehenden Ärzte - da fiel es dem einen oder anderen schwer, sich auf ein Highlight festzulegen.

Gemeinsam mit Schauspielern der Waldbühne Heessen musste beispielsweise ein Patient nach einem Sturz im Treppenhaus erstversorgt und in einen Rettungswagen gebracht werden. Darüber hinaus durften sie ihre Ultraschall-Techniken verfeinern, das Reanimieren und Intubieren/Beatmen üben. Wer sich für den Fachbereich Kardiologie interessiert, kam ebenfalls auf seine Kosten, denn es gab sowohl eine Herzkathetersimulation als auch die Möglichkeit, einen Herzschrittmacher zu programmieren. Auch das Team der Unfallchirurgie hatte ein vielfältiges Programm zum Thema Osteosynthesen, Thoraxdrainagen und der richtigen Nahttechnik vorbereitet. Die Begeisterung war sogar so groß, dass lieber genäht wurde als direkt zur Party zu gehen. Denn die wartete ab 20.30 Uhr auf alle Teilnehmer.

Bei der DocmeatsDog-Party kamen die Teilnehmer mit Ärzten aus den beiden Krankenhäusern ins Gespräch, konnten bei Hot Dogs und Currywurst ihren Hunger stillen, mit Anderen ins Gespräch kommen und der Live-Musik lauschen. HighGain versorgte alle mit Partykrachern und aktuellen Songs, die permanent zum Tanzen eingeladen haben!