Dienstag, 01.10.2013 Aktuelles*Pressemeldungen

Barbara-Klinik informiert: Künstliche Gelenke – Natürliche Bewegung

Gelenkverschleiß wird auf Dauer zur Qual. Wenn eine Gelenk erhaltene Operation nicht mehr sinnvoll ist, kann die Implantation einer Ersatzprothese zu deutlichen Verbesserungen führen. Das nächste Barbara-Forum unter dem Motto „Künstliche Gelenke – Natürliche Bewegung“ informiert am Mittwoch, 16. Oktober, über dieses Thema und geht auf individuelle Fragestellungen ein.

Ob Schulter, Knie oder Hüfte: Gelenkverschleiß führt zu erheblichen Bewegungseinschränkungen und beeinträchtigt die Lebensqualität spürbar. „Durch den Einsatz einer Prothese lassen die Schmerzen nach oder verschwinden nahezu vollständig“, erläutert Dr. Helmut Bülhoff, Chefarzt der Abteilung für Orthopädische Chirurgie, Unfallchirurgie und Sporttraumatologie der St. Barbara-Klinik Hamm-Heessen und des St. Josef-Krankenhauses Hamm-Bockum-Hövel. Er und sein Team informieren an diesem Abend Patienten, Angehörige und andere Interessierte über Ursachen und Symptome und stellen die operativen Behandlungsmöglichkeiten vor. Ebenso wird die Frage betrachtet, ab wann ein Gelenkersatz sinnvoll ist.

Die Veranstaltung findet ab 18 Uhr im Heinrich-von-Kleist-Forum (Gerd-Bucerius-Saal) in Hamm statt. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich, der Eintritt ist kostenfrei.